Aktuelles

Die Altmark soll ein digitales Gästeportal bekommen

Die Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte möchte die Tourismuswirtschaft in der Altmark ankurbeln. "Wir planen derzeit den Aufbau eines digitalen Gästeportals für unsere Region", sagte Bürgermeister Andreas Brohm (parteilos) am Donnerstag (26. April) in Tangerhütte. Die gemeinsame Idee von Stadtrat und Kommune solle die heimischen Wirtschaft und den Tourismus fördern. "Zur Umsetzung des Vorhabens haben wir bereits Fördermittel bei der Investitionsbank (Programm Sachsen-Anhalt REGIO) beantragt und die Domain www.altmarkurlaub.de registriert", sagte Brohm. Die Altmark als Reiseregion sei beliebt und bekannt für den sanften Tourismus. "Dieses Potential möchten wir mit dem digitalen Projekt im Internet weiter stärken und ausbauen", so der Bürgermeister.

Das Portal für Unterkünfte soll noch in diesem Jahr entwickelt werden. Es entsteht damit vor allem eine Präsentationsmöglichkeit für die Anbieter von Gästebetten in der Altmark. Die Hotels, Ferienhäuser, Ferienwohnungen oder Pensionen werden bekannter. Potenzielle Gäste haben in Zukunft die Möglichkeit, auf einem Portal die Übernachtungsangebote in der Altmark zu finden. "Als erste Kommune sollen noch in diesem Jahr die Unterkünfte der Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte auf der neuen Website eingestellt werden, ab 2019 dann die der gesamten Altmark", sagte der Bürgermeister. Es seien Workshops geplant, um den Anbietern den Umgang mit dem Portal zu erleichtern.

Die Altmark nutzt die Chancen der Digitalisierung. "Wir möchten als Kommune digitale Lösungen anbieten, von denen viele profitieren können", so Brohm. Das Projekt zeige die Möglichkeiten, die in der digitalen Welt stecken. "Es zeigt aber auch die Notwendigkeit, dass jeder Einwohner und jedes Unternehmen am schnellen Internet angeschlossen werden muss." Das geplante Portal könne nicht nur die Altmark bekannter machen und die Auslastung der Unterkünfte steigern, es sei auch ein Instrument, sich als Region nach außen hin präsentieren zu können.

Zurück