BCKategorie 14.07.2015 10:17:55 Uhr

Ortschaft Bellingen

Ortsbürgermeisterin:  Frau Jana Meyer
Einwohnerzahl am 31.12.2017 nicht amtlich:  250

 

Zum ersten Mal ist das Dorf 1121 in einer Urkunde des Bischofs Reinhard von Halberstadt erwähnt worden, in der er dem Kloster Schöningen unter anderem auch Besitzungen in "Ballinge" bestätigte. Der Name ist wendisch deutsch und ist hergeleitet von dem Personennamen Ballo (der Kühne), die Endung "inge" bedeutet Sippe oder Siedlung des Ballo.

Im Dreißigjährigen Krieg übernachtete der Schwedenkönig im Pfarrhaus von Bellingen und nahm am darauf folgenden Morgen am Gottesdienst teil. Aus Dankbarkeit für die gute Aufnahme schenkte er der Bellinger Kirche sein kupfernes Waschbecken mit seinem Namen und Wappen als Taufbecken, das später gestohlen wurde.

Im August 1843 legte ein verheerendes Feuer zwei Drittel des Dorfes in Schutt und Asche. Nur dem aufmerksamen Nachtwächter war es zu verdanken, dass keine Menschenleben zu beklagen waren. Die gesamte Getreideernte, das Pfarrhaus und die Schule wurden vernichtet.

Ein Schmuckstück ist das in den Jahren 1993/94/95 über das Dorferneuerungsprogramm fast vollständig restaurierte Dorfgemeinschaftshaus.

Der Bogenclub Bellingen 1991 e.V. hat sich in der Region einen Namen gemacht, da er als einziger Verein im Bezirk in der 1. Bundesliga geschossen hat. Daraus gingen viele Deutsche Meister hervor.

2009 feierten die Bellinger ihr 888-jähriges Bestehen und 100 Jahre Feuerwehr mit einem großen Fest, dessen Höhepunkt ein Umzug durch das ganze Dorf war.